You are currently browsing the category archive for the ‘Wissenschaft’ category.

Bei Vahlen ist die achte und vollständig überarbeitete Auflage von Charles B. Blankarts “Öffentliche Finanzen in der Demokratie – Eine Einführung in die Finanzwissenschaft” erschienen.

Prof. Dr. Charles B. Blankart ist Professor em. für öffentliche Finanzen an der Humboldt-Universität zu Berlin und Ständiger Gastprofessor an der Universität Luzern. Seine Einführung in die Finanzwissenschaft zählt als Standardwerk von Studenten, Dozenten und Interessierten der Finanzwissenschaft.

Den Rest des Beitrags lesen »

Wolf von Laer hat bei der Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt eine Arbeit mit dem Titel “Probleme des etablierten Notenbankensystems – Free Banking als Alternative?” verfasst. Die Arbeit ist ab sofort auch in der Rubrik „Konjunktur und Geldpolitik“ im Themenbereich der LP abrufbar.

Aus der Einleitung:

“Landesbanken, AIG, General Motors, Griechenland und die anderen PIIGS (Portgual, Italien, Irland, Griechenland, Spanien) Staaten; Milliarden und Billionen werden zur Rettung von diesen Unternehmen und Staaten aufgewendet: Mit solchen unvorstellbaren Summen Den Rest des Beitrags lesen »

Einige Beobachtungen zum immer wieder heiß diskutierten Thema Christentum und Liberalismus hat Clemens Schneider in einem Aufsatz über den englischen Philosophen Lord John Acton zu Papier gebracht.

Der Aufsatz “Lord Acton – Vermittler zwischen Liberalismus und Christentum” ist ab sofort unter der Rubrik “Beiträge zur Geschichte des Liberalismus” im Themenbereich der LP abrufbar. Den Rest des Beitrags lesen »

Gregor Gysi: “Als Gysi das sozialistische Recht vervollkommnete”

Herta Däubler-Gmelin: “Ministerin lässt warten”

Omid Nouripour: “Der “Promovent”, den keiner kennt”

Saif al-Islam: “Gaddafi-Sohn soll Doktorarbeit gefälscht haben”

Die juristischen Promotionen an der Hochschule des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS)
Den Rest des Beitrags lesen »

Im Themenbereich sind zwei neue Artikel veröffentlicht worden:

Steffen Hentrich: “Die Klimadebatte im Spiegel der Interessengruppen” – wer profitiert wirklich von Klimapolitik und Klimaskepsis?

Michael von Prollius‘ neoliberales Geburtstagsständchen: “Alexander Rüstow – der Weise des Wirtschaftswunders”

Über Mill, Einstein, Popper und den freien Diskurs

John Stuart Mill schrieb in seiner Abhandlung “Über die Freiheit”: „Wenn man sich weigert, eine Meinung anzuhören, weil man sie von vornherein für falsch hält, so bedeutet dies, dass man sich anmaßt, die eigene Gewissheit für eine absolute Tatsache zu halten. Jedes Unterbinden einer Erörterung ist eine Anmaßung von Unfehlbarkeit.“

Dieser Satz ist für die aktuelle Klimadebatte von herausragender Bedeutung. Das Problematische ist nicht eine hart geführte wissenschaftliche Debatte, die auch nicht mit Polemik spart, das Problematische ist die Tendenz, Den Rest des Beitrags lesen »

Um bei neuen Beiträgen eine Mailbenachrichtigung zu erhalten, geben Sie hier bitte eine E-Mail-Adresse ein:

Schließe dich 73 Followern an

Kategorien

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 73 Followern an