Ein Kommentar von Holger Krahmer

Der Big Bang zu den „Vereinigten Staaten von Europa“ ist überhaupt nicht machbar – zumindest nicht mit demokratischer Legitimation.

Halbherzige Integrationsschritte mit bedeutungsvollen Titulierungen wie „Wirtschaftsregierung“ und „Stabilitätsrat“ bringen es auch nicht. Wir haben einen Schluck zu viel aus der EU-Pulle genommen.

Europäische Kooperation funktioniert nur aus dem Binnenmarktsgedanken heraus und in kleinen, der jeweiligen politischen Realität entsprechenden integrativen Schritten, die sorgfältig ausdiskutiert sein müssen.

Die EU kann nur gut funktionieren auf einem klaren Subsidiaritätsprinzip. Eine schleichende Zentralisierung, längst Realität, herbeigeführt durch mit sich selbst überforderten EU-Institutionen, wird nicht zum Nutzen für Europa sein.

Für eine erfolgreiche EU muss gelten: Weniger ist mehr!

Advertisements