Auf der Seite des Tags der Freiheit ist folgende Pressemitteilung veröffentlicht worden:

„Freiheitliche Organisationen rufen für 17. Juni den Tag der Freiheit aus

Am 17. Juni 2011 begehen Menschen und Organisationen in verschiedenen Ländern zum ersten Mal einen Tag der Freiheit.

Während für verschiedenste Anlässe und Gruppierungen Gedenktage eingeführt worden sind, findet sich bisher im Kalender kein Tag der Freiheit. Dabei ist die Freiheit, wie man erst jüngst in Nordafrika und im Nahen Osten erkennen konnte, ein Thema, das wie kaum ein anderes Menschen bewegt und sie dazu bringt, sogar ihr Leben zu riskieren.

Der 17. Juni kennzeichnet in Deutschland durch die Aufstände in der DDR im Jahr 1953 in besonderer Weise das mutige Streben nach Freiheit. Darüber hinaus ist er auch in anderen Ländern wie Frankreich, den baltischen Staaten oder den USA mit Ereignissen verbunden, die das Streben nach Freiheit symbolisieren.

In allen Ländern der Welt ist die Freiheit auch heute ständiger Bedrohung ausgesetzt und muss jeden Tag neu verteidigt werden.

Mit der internationalen Seite worldlibertyday.org und der deutschsprachigen Entsprechung tag-der-freiheit.org ist eine offene Plattform geschaffen worden, auf der sich Unterstüzer der Freiheit der Inititative anschließen und ihre Vorstellung von Freiheit einbringen können.

Dem Sinn des Tages entsprechend ist der Tag der Freiheit nicht von staatlicher Stelle verordnet. Veranstaltungen werden von Bürgern in Eigenregie organisiert; so können etwa Feiern, Vorträge oder Infostände zum Tag der Freiheit auf der Seite eingetragen werden. Der Tag der Freiheit wird sich dann als Gedenk- und Feiertag etablieren, wenn sich Menschen dazu entschließen, den Tag der Freiheit zu begehen.“

Zur Pressemitteilung:

http://tag-der-freiheit.org/Aktuelles.html

Advertisements