Der peruanische Schriftsteller Mario Vargas Llosa erhält den Literaturnobelpreis 2010.

Vargas Llosa kam von ursprünglich linken zu überzeugt liberalen Positionen. Diese Entwicklung schildert er in seiner autobiographischen Schrift Der Fisch im Wasser – Erinnerungen. Vargas Llosa hat für sein Wirken 1995 den Jerusalem-Preis für die Freiheit des Individuums in der Gesellschaft und 2008 den Freiheitspreis der Friedrich-Naumann-Stiftung erhalten.

Weitere Informationen:

The Nobel Foundation: The Nobel Prize in Literature 2010

FAZ: „Die Verteidigung der Freiheit“

Biografie beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels anläßlich des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels